imageclaimer

Studierende

logo_saluslogo-altmarklogo-neuwerk

Ein Studium geht häufig mit großen finanziellen Bürden einher. Viele Studierende machen einen Nebenjob, um sich ihren Lebensunterhalt während des Studiums zu verdienen. Wer sein Medizinstudium in der Regelstudienzeit und mit einem guten Ergebnis abschließen möchte, dem bleibt meistens keine Zeit für einen Nebenjob. Doch was, wenn die finanzielle Unterstützung durch Eltern oder BaföG nicht ausreicht? Einen Kredit aufnehmen? Nein! Hier bieten wir mit unseren Stipendienprogrammen die beste Unterstützung für angehende Mediziner*innen. 

Die Spitzen­medizin von morgen braucht heute die besten akademischen Ausbildungs­­möglich­­keiten. Das gilt für Ärzt*innen sowie für Spezialist*innen aus Gesund­­heits­­fach­­berufen, Betriebs­­wirtschaft und Gesund­­heits­­ökonomie gleicher­maßen. Der Versorgungs­­auftrag der Salus Altmark Holding schafft für Studierende dieser Fach­richtungen ideale Voraus­setzungen für eine Karriere in einer der wichtigsten Zukunfts­branchen unserer Zeit.

  • Stipendium im Altmark Klinikum - Somatik

    Die Altmark-Klinikum gGmbH mit Kliniken in Gardelegen und Salzwedel verfügt über zwei Stipendienpgramme.

    Kooperationsvertrag mit der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB)
    Um den konstanten Ansprüchen einer ambulanten und stationären ärztlichen Leistung adäquat zu entsprechen, hat die Altmark-Klinikum gGmbH mit der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) einen Kooperationsvertrag zur Förderung von Medizinstudierenden geschlossen. Das Klinikum hat sich damit einem Netzwerk von 21 kooperierenden Kliniken angeschlossen.

    Mit dieser Zusammenarbeit werden seit dem Sommersemester 2016 jährlich zwei Studierende, die zukünftig im Idealfall in der Altmark zu Hause sind, mit jeweils einem Stipendium gefördert. Dieser Vertrag sieht eine fünfjährige Tätigkeit des Absolvent*innen im Altmark-Klinikum mit den Standorten Salzwedel und Gardelegen vor, gleichzeitig verpflichtet sich das Klinikum, die Absolvierung der kompletten Weiterbildung im jeweiligen Fachgebiet zu ermöglichen. Interessierte bewerben sich bitte direkt beim Altmark-Klinikum. Nach einer Vorauswahl können sich die Bewerber*innen in einem anspruchsvollen Auswahlverfahren der MHB durchsetzen.

    Im Gegensatz zu anderen Universitäten und medizinischen Lehranstalten wirbt die MHB mit einer NC-freien Zulassung und einem sehr praxisorientierten Reformstudiengang. Unter dem Motto „Persönlichkeit statt NC!“ erfolgt die Auswahl der Bewerbenden vor allem nach persönlichen Kompetenzen. Entscheidend sind Motivation, Praxiserfahrung sowie Empathie für den Beruf und unsere Region.

    Stipendienprogramm am Atmark-Klinikum
    Ein Studium geht häufig mit großen finanziellen Bürden einher. Viele Studierende ergreifen einen Nebenjob, um sich ihren Lebensunterhalt während des Studiums zu verdienen. Wer sein Medizinstudium in der Regelstudienzeit und mit einem guten Ergebnis abschließen möchte, dem bleibt meistens keine Zeit für einen Nebenjob. Doch was, wenn die finanzielle Unterstützung durch Eltern oder BaföG nicht ausreicht? Einen Kredit aufnehmen? Nein!

    Hier bietet das Altmark-Klinikum mit seinem Stipendienprogramm die beste Unterstützung für angehende Mediziner*innen. Nach erfolgreich bestandenem Physikum können Sie sich auf ein Stipendium bewerben. Werden Sie Teil unseres Stipendiat*innen-Kreises, erhalten Sie ab diesem Zeitpunkt monatlich eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 700 Euro für die gesamte Zeit Ihres Studiums. Zudem haben Sie bereits mit der Entscheidung für das Stipendium einen Platz für Ihre fachärztliche Weiterbildung sicher – bei uns im Klinikum.

    Alles Wichtige auf einen Blick:

    • Das Stipendium Altmark-Klinikum: 700 Euro monatlich für die gesamte Zeit des Studiums ab Erhalt des Stipendiums
    • Voraussetzung: erfolgreich bestandenes Physikum
    • Bewerbung: mit Lebenslauf und Motivationsschreiben unter Angabe der gewünschten Fachrichtung für die fachärztliche Weiterbildung (falls schon bekannt) an das Personalmanagement


    Weitere Informationen zu unseren Stipendienprogrammen

  • Stipendium in der Salus - Psychiatrie/Psychosomatik/Psychotherapie

    Studienalltag, Privatleben und die Finanzierung des Medizinstudiums – alles gleichzeitig zu meistern ist nicht leicht. Mit unserem Stipendium unterstützen wir dich dabei!
    Ob zu Beginn deines Studiums oder als Studierende in höheren Semestern: Das Förderprogramm bei Salus richtet sich an alle Medizinstudierende – insbesondere, wenn du dich für die Fachgebiete Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie interessierst und dir vorstellen kannst, nach dem Studium bei Salus in den Beruf einzusteigen.

    Die wichtigsten Informationen im Überblick

    • Bewerbungszeitraum: Eine Bewerbung ist jederzeit und unabhängig vom Fachsemester möglich.
    • Voraussetzungen für die Bewerbung: Bewerben können sich alle Medizinstudierende – auch zu Beginne des Studiums – die ein ausgeprägtes Interesse an den Fachgebieten Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie haben.
    • Förderung: Unsere Stipendiat*innen erhalten eine monatliche Unterstützung in Höhe von 750 Euro für den gesamten Zeitraum der Förderung.
    • Dauer des Stipendiums: Stipendiat*innen bei Salus erhalten die finanzielle Förderung während der gesamten Regelstudienzeit – in begründeten Ausnahmefällen sind Sonderregelungen möglich. Teilnehmende Studierende verpflichten sich, nach Abschluss ihres Studiums für mindestens drei Jahre in einer Salus-Einrichtung tätig zu werden. Gern können auch eine anschließende fachärztliche Ausbildung sowie eine wissenschaftliche Begleitung bis zur Promotion durch das Salus-Institut folgen.
    • Die wichtigsten Informationen zum Stipendium kannst du hier herunterladen.
  • Famulaturen in der Salus

    Du möchtest gern vielfältige und komplexe psychiatrische Behandlungs- und Versorgungsstrukturen kennenlernen oder mehr über die verschiedenen Fachbereiche der Psychiatrie erfahren? 

    Dann können wir dir eine Famulatur in unseren Einrichtungen nur empfehlen. Du würdest damit deinen beruflichen Erfahrungshorizont in modernen differenzierten Behandlungszentren erweitern.
    Dabei bieten wir unseren ärztlichen Fachkollegen und solchen, die es einmal werden wollen, ein auf besondere Wertschätzung ausgerichtetes Arbeitsumfeld. 
    Ihre Famulatur kannst du individuell gestalten und dabei aus den verschiedenen Fachgebieten unserer Kliniken wählen.

    Natürlich beraten wir dich gern bei der Auswahl und gehen flexibel auf deine Wünsche ein. Bei Bedarf vermitteln wir dir auch Kontakte zu anderen Gesundheits- und Sozialeinrichtungen an unseren Standorten.


    Während deiner Famulatur bieten sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten, unter anderem:

    • Teilnahme an Visiten, Aufnahmeuntersuchungen, diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen, Fallkonferenzen und Entlassungsgesprächen
    • Angehörigenarbeit, in der Kinder- und Jugendpsychiatrie zusätzlich Elterngruppen und die Zusammenarbeit mit Jugendämtern sowie Einrichtungen der Jugend- und Erziehungshilfe
    • Schaust du den Vertreter*innen anderer Berufsgruppen – wie z. B. Psycholog*innen, Sozialarbeiter*innen, Ergo-, Musik-, Physio- und Sporttherapeut*innen – bei ihrer Arbeit über die Schulter, und lernst die Spezifika des psychiatrischen Pflegedienstes kennen
    • Lernst du die qualifizierte Entgiftungs- und Motivationsbehandlung sowie suchtspezifische Psychotherapie kennen
    • Erfährst du mehr über die Spezifika, Möglichkeiten und Grenzen gemeindenaher teilstationärer und ambulanter Versorgungsstrukturen sowie ihre Vernetzung mit den Fachkliniken

    Konnten wir dein Interesse wecken? 
    Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung und die Herausforderung, dir die Vielfalt unserer Fachgebiete und deren rasante Entwicklung nahezubringen.

  • Diplom,-Master und Bachelorarbeiten

    Wir bieten dir die Möglichkeit, deine Abschlussarbeit in unseren Einrichtungen der Salus gGmbH und mit unserer fachlichen Unterstützung umzusetzen.

    Wir unterstützen dich bei Studien- und Abschlussarbeiten für Bachelor, Master und Diplom. Du entwickelst deine Arbeit an der Schnittstelle von Theorie und Praxis.

    Themenfindung – so gehtʼs

    • Du weßt bereits, welches Thema du bearbeiten möchten, und suchst nur noch eine passende Stelle? Dann kontaktiere uns doch einfach. Sollte dein Thema für unsere Einrichtung ebenfalls hilfreich und interessant sein, kann die Zusammenarbeit beginnen.
    • Weißt du noch nicht genau, welche Aufgabenstellung du bearbeiten möchtest oder hast nur eine grobe Richtung? Dann lass uns zusammen überlegen, vielleicht hast du dann schneller ein konkretes Thema als gedacht.
  • Studentische Praktika

    Ob Psychologie, Soziale Arbeit, kaufmännischer Bereich oder Bau, IT und Technik – innerhalb der Salus Altmark Holding hast du vielfältige Möglichkeiten, deine studentischen Praktika zu absolvieren. Und wir als SAH? Wir freuen uns immer darüber, dir Praxiswissen zu vermitteln und Einblicke zu gewähren. Gleichzeitig ist es auch für uns eine Gelegenheit, durch deine Perspektive und Expertise dazuzulernen.   
    Sende uns gern direkt deine Bewerbungsunterlagen an bewerbung(at)sah.info. Wir prüfen, inwieweit wir dir ein Praktikum ermöglichen können.

    Idealerweise gibst du bereits in deiner Bewerbung folgende Informationen an: 

    • Handelt es sich um ein freiwilliges oder ein Pflichtpraktikum?
    • Präferierst du eine Einrichtung bzw. einen Standort?
    • In welchem Einsatzgebiet möchtest du arbeiten? 
    • Wann ist dein gewünschter Praktikumszeitraum?
  • Fachärzt*innen-Ausbildung

    Für Weiterbildungsassistent*innen bieten wir in unseren Kliniken eine Vierlzahl an qualitativ hochwertigen und praxisnahen Entwicklungsmöglichkeiten. Teilweise besteht die Möglichkeit, die gesamte Fachärzt*innen-Ausbildung im SAH-Verbund zu absolvieren. In Fachrichtungen, in denen dies nicht möglich ist, arbeiten wir erfolgreich im Verbund mit Kooperationspartner*innen zusammen.

    Weitere Informationen