imageclaimer

Medizinische*r Technolog*in für Laboratoriumsanalytik (MTLA)

logo_saluslogo-altmarklogo-neuwerk

Hast du dich schon mal gefragt, wohin deine Blutprobe geht, die dir bei Ärzt*innen entnommen wurde? Sie landet bei einem*einer Medizinischen Technolog*in für Laboratoriumsanalytik (MTLA). Du kennst den Ausbildungsberuf vielleicht auch noch unter der Bezeichnung „Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz (m/w/d)“.

MTLA arbeiten vorrangig im Labor und liefern die Grundlagen für die ärztliche Diagnostik. Das glaubst du nicht? Ist aber so: Knapp 70% aller ärztlichen Diagnosen und Entscheidungen können nur mithilfe der Labormedizin gestellt werden. Und da läuft ohne MTLA nichts.

Mit einer Ausbildung als MTLA bist du vor allem in Krankenhäusern oder Arztpraxen tätig. Aber auch in unabhängigen medizinischen Laboratorien oder bei der Blutspende kannst du deine Fähigkeiten einbringen.

In der Salus Altmark Holding wird die Ausbildung zum*zur MTRA wie folgt angeboten:

  • Altmark-Klinikum: Krankenhäuser Gardelegen & Salzwedel
  • Salus gGmbH: Fachklinikum Uchtspringe (bei Stendal)
  • Was macht eine MTLA?

    MTLA arbeiten vorrangig im Labor und untersuchen Blutproben auf Krankheitserreger, Antikörper oder Unregelmäßigkeiten. Die Gründe für die Blutuntersuchung reichen von normaler Kontrolle bis zum Feststellen einer Erkrankung. Steht beispielsweise eine schwere Erkrankung im Raum, bringt die Blutprobe die Gewissheit. Ein falsches Ergebnis kann hingegen zu einer falschen Behandlung führen. Deshalb ist es wichtig, deine Untersuchungsergebnisse gut zu dokumentieren.

    Neben dem Blut untersuchst du auch Gewebe und andere Körperflüssigkeiten wie zum Beispiel Urin oder Magensaft gründlich.

    Zur Arbeit der MTLA gehört es aber auch, die Proben vorzubereiten und beispielsweise Erregerkulturen anzulegen, um Tests durchzuführen. Für deine Tests und Messungen nutzt du verschiedene Arbeitsmittel, beispielsweise Mikroskope, Zentrifugen oder Fotometer. Was du genau untersuchst, hängt von deiner Spezialisierung ab. Du kannst dich beispielsweise auf die Klinische Chemie, Hämatologie, Histologie oder Mikrobiologie konzentrieren.

  • Beginn, Dauer und Organisation der MTLA-Ausbildung

    Die Ausbildung zum*zur MTLA startet in unseren Einrichtungen jährlich am 1. August. Die dreijährige Ausbildung erfolgt in der FIT-Ausbildungs-Akademie in Magdeburg und wird durch Praxisphasen in unseren Krankenhäusern in Gardelegen und Salzwedel oder im Fachklinikum Uchtspringe (bei Stendal) ergänzt.

    Während der schulischen Ausbildung lernst du u.a., wie du Blut abnimmst und dieses bspw. auf Bakterien prüfst, wie du Gewerbeproben untersuchst und wie du Zellabstriche für die Krebsvorsorge bearbeitest. Du lernst zudem, wie du die unterschiedlichen Geräte nutzt und pflegst und befasst dich mit dem Aufbau von Zellen und dem menschlichen Körper.

    Am Ende deiner Ausbildung wartet eine Abschlussprüfung auf dich, die sich aus einem mündlichen und einem praktischen Teil zusammensetzt.

  • Zugangsvoraussetzungen

    Für die Ausbildung ist ein Realschulabschluss, (Fach-)Abitur oder ein gleichwertiger Abschluss von Vorteil. Einen 1er-Schnitt brauchst du aber nicht.

    Wichtig ist, dass du Interesse an der Ausbildung und der Arbeit im Labor hast. Am leichtesten wird die Ausbildung fallen, wenn du dich für die Fächer Chemie, Biologie und Physik interessiert.

    Du brauchst für die Ausbildung eine gesundheitliche Eignung für die Ausübung der Tätigkeiten, die du dir ärztlich bescheinigen lassen kannst. Eigenschaften wie Lernbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Sorgfältigkeit helfen dir bei der Ausbildung.

  • Wie viel verdiene ich?

    Die Ausbildung im Altmark-Klinikum wird tariflich vergütet. Angewandt wird der TVAöD.

    Konkret bedeutet das für dich:

    1. Ausbildungsjahr             1.065,24 Euro
    2. Ausbildungsjahr             1.125,30 Euro
    3. Ausbildungsjahr             1.222,03 Euro

    Zusätzlich hast du u.a. Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro, eine Prämie für das Bestehen der Abschlussprämie von 400 Euro, die Kostenübernahme für monatliches Schulgeld sowie die Kostenübernahme der Anmelde- und Prüfungsgebühren.

Alle Stellen in Pflege & Fachtherapie Jetzt bewerben